Alle sieben Wellen

Eine virtuelle Liebes-Komödie von Daniel Glattauer und Ulrike Zemme

Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also GUT GEGEN NORDWIND bereits gesehen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos ineinander verlieben - allerdings ohne Happy End. Und Sie sind der Ansicht, dass die Liebenden zumindest eine einzige wirkliche Begegnung und die Geschichte eine Chance auf ein anderes Ende verdient hätten? Bitteschön: Hier kommt die Fortsetzung!

Sie haben keine Ahnung, wovon hier die Rede ist? Sie steigen ohne NORDWIND-Kenntnisse in ALLE SIEBEN WELLEN ein? Auch kein Problem: Sie erfahren alles, was Sie wissen müssen…

Leo Leike kehrt nach knapp einem Jahr aus Boston zurück. Daheim erwarten ihn Nachrichten von Emmi Rothner, und beide merken schnell, dass sie die Gefühle füreinander nicht losgeworden sind. Vielleicht sollten sie sich wirklich einmal treffen. Doch Leo ist mittlerweile liiert und Emmi ist noch immer verheiratet. Doch wenn einmal sechs Wellen ans Ufer geschwappt sind, dann kommt die siebte. Und die ist immer für eine Überraschung gut.

Der spritzige, zauberhafte Liebesdialog geht also weiter. Wie Emmi es ausdrückt: „Du lebst dein Leben. Ich lebe mein Leben. Und den Rest leben wir gemeinsam.“

Es spielen: Tatjana Mayer, Jürgen Weber
Dramaturgie: Tatjana Mayer, Jürgen Weber
Regie: Johannes Blattner
Choreografie: Johannes Blattner, Franziska Wolf (Dance Emotion)
Text: Daniel Glattauer und Ulrike Zemme